Frauen mit und ohne Fluchterfahrung & Migrationsgeschichte starten ab 24. November in der Kunstwerkstatt ihre Arbeit zum Thema „Geschichte und mein Leben“.

Große historische Ereignisse und Ereignisse im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis prägen unser Leben, unsere Identität und die Sicht auf unsere Biografie. Was führt dazu? Wer legt fest, was ein wichtiges historisches oder ein einschneidendes z. B. familiäres Ereignis ist? Wer erzählt und deutet die Geschichten, die uns beeinflussen? Die US-amerikanische Künstlerin Kara Walker setzt sich intensiv mit diesen Fragen auseinander. Unter anderem dienen ausgewählte Werke aus Walkers Archiv den Teilnehmerinnen der Werkstätten als Inspirationsquelle und Anregung sich mit sich selbst und dem Einfluss von „Geschichte“ auf das eigene Leben auseinanderzusetzen. Fachlich inspiriert und begleitet wird die Themenrunde von der Schirn Kunsthalle Frankfurt im Rahmen der Ausstellung „Kara Walker. A Black Hole Is Everything a Star Longs to Be“. Bei einer feierlichen Abschlussveranstaltung teilen die Teilnehmerinnen der Werkstätten ihre Werke und Gedanken.

Kunstwerkstatt ab 24. November 2021 bis Ende Februar mittwochs 13.00 – 16.15 Uhr
• Techniken und Materialien kennenlernen, Kreativität entdecken und weiterentwickeln, den eigenen künstlerischen Ausdruck finden…

Die gemeinsame Input-Veranstaltung findet am Sonntag, den 19. Dezember von 9:45 bis 12:15 Uhr in der Schirn Kunsthalle in Frankfurt am Main statt.

Ort: Interkulturelles Beratungs- und Bildungszentrum für Frauen Mädchen Seniorinnen infrau e.V., 5. Stock der Höhenstraße 44, Frankfurt am Main
Mit begleitender Kinderbetreuung
Teilnehmerinnen-Beitrag: 30 €
In den Angeboten gilt die 3G-Regel.
Für weitere Informationen und zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an Marlene König, telefonisch unter: 069-451155 oder per Email.
Weitere Informationen finden Sie auch auf der Webseite.
Einen Film zur Veranstaltung im vergangenen Jahr finden Sie hier.